The Daily Philosoph

Hier finden Sie Zitate bekannter Persönlichkeiten sowie Gedanken zu Themen von genereller Relevanz.

Guido M. Schmitz

 

>> Zur offiziellen Homepage

 

 

 

„ Realität ist die subjektive Wahrnehmung objektiver Umstände. “

„ Der Schrank des Lebens hat mehr als nur eine Schublade. “

„ Irren ist menschlicher als das Eingeständnis des Irrtums. “

„ Der Gedanke an ein Morgen ist allein durch den Fortschritt erträglich. “

„ Jede Freiheit bedeutet die Aufgabe einer Anderen! “

„ There're million ways to make something wrong, but no reason to take one of them. “

„ Even the universe is not big enough that humans wouldn't make war against each other. “


Stephen Hawking

1942 - 2018

>> Zur Vita

 

 

 

„ Die übliche Methode, nach der die Wissenschaft sich ein mathematisches Modell konstruiert, kann die Frage, warum es ein Universum geben muss, welches das Modell beschreibt, nicht beantworten. “

„ Wir können noch nicht einmal exakte Lösungen für die Bewegung dreier Körper in Newtons Gravitationstheorie finden und die Schwierigkeiten wachsen mit der Zahl der Körper und der Komplexität der Theorie. “

„ In der Praxis sind jedoch die Berechnungen bei Systemen, die mehr als einige wenige Elektronen enthalten, so kompliziert, dass wir sie nicht mehr durchführen können. “

„ Ich glaube, wir haben eine gute Chance, die Gesetze zu entdecken, die das ganze Universum regieren.“

„ Anders als unser Intellekt verdoppeln Computer ihre Leistung alle 18 Monate. Daher ist die Gefahr real, dass sie Intelligenz entwickeln und die Welt übernehmen. “


Albert Einstein

1879 - 1955

>> Zur Vita

 

 

 

 

„ Die Wissenschaft versucht, allgemeine Regeln aufzustellen, die den gegenseitigen Zusammenhang der Dinge und Ereignisse in Raum und Zeit bestimmen. Für diese Regeln, beziehungsweise Naturgesetze wird allgemeine und ausnahmslose Gültigkeit gefordert – nicht bewiesen. “

„ Das Wort Gott ist für mich nichts als Ausdruck und Produkt menschlicher Schwächen, die Bibel eine Sammlung ehrwürdiger, aber doch reichlich primitiver Legenden. “

 

„  […] Falls es in mir etwas gibt, das man religiös nennen könnte, so ist es eine unbegrenzete Bewunderung der Struktur der Welt, so weit sie unsere Wissenschaft enthüllen kann. “

„ Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. “

 

„ Phantasie/Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt […]. “

„ Wenn jemand Freude daran hat, bei Musik in Reih' und Glied zu marschieren, dann verachte ich ihn schon deswegen, weil er sein Gehirn nur wegen eines Irrtums bekommen hat; ein Rückenmark hätte gereicht. “


Nikola Tesla

1856 - 1943

>> Zur Vita

 

 

 

„ Mich beunruhigt nicht, dass sie meine Ideen stehlen. Mich beunruhigt, dass sie keine eigenen haben.“

„Mein Gehirn ist nur ein Empfänger; im Universum gibt es einen Kern, von dem wir Wissen, Kraft und Inspiration erhalten. Ich bin nicht in die Geheimnisse dieses Kerns eingedrungen, aber ich weiss, das er existiert.“

„Jedes Lebewesen ist ein Rädchen im Getriebe des Universums. Obwohl scheinbar nur seine unmittelbare Umgebung betroffen ist, erstreckt sich der Einflussbereich jedes Lebewesens über eine unendliche Distanz.“

„Die meisten Menschen sind so vertieft in die Betrachtung der Aussenwelt, dass sie völlig vergessen, was in ihrem Inneren vor sich geht.“


Thomas Edison

1847 - 1931

>> Zur Vita

 

 

 

 

 

 

„ Erfolg ist ein Gesetz der Serie und Mißerfolge sind Zwischenergebnisse. Wer weitermacht, kann gar nicht verhindern, daß er irgendwann auch Erfolg hat.“

„ Ich habe nicht versagt. Ich habe nur 10000 Wege gefunden, die nicht funktionieren.“

 

„ Es ist besser, unvollkommen anzupacken, als perfekt zu zögern.“

 

„ Die drei wichtigsten Dinge, um alles zu erreichen, was sich lohnt, sind: Harte Arbeit, Durchhaltevermögen und gesunder Menschenverstand. “


Johann Wolfgang von Goethe

1749 - 1832

>> Zur Vita

 

 

 

 

 

 

„ Habe nun, ach! Philosophie, Juristerei und Medizin, und leider auch Theologie! Durchaus studiert, mit heißem Bemühn. Da steh ich nun, ich armer Tor! Und bin so klug als wie zuvor. “

„ Der Worte sind genug gewechselt, laßt mich auch endlich Taten sehn; indes ihr Komplimente drechselt, kann etwas Nützliches geschehn. “

„ Um Guts zu tun, braucht's keiner Überlegung. “

„ Freiheit! Ein schönes Wort wer’s recht verstände. “

 

„ Man lebt nur Einmal in der Welt, hat nur Einmal diese Kräfte, diese Aussichten, und wer sie nicht zum besten braucht, wer sich nicht so weit treibt als möglich, ist ein Tor. “

„ Ein jeder lernt nur, was er lernen kann; doch der den Augenblick ergreift, das ist der rechte Mann. “

 


Immanuel Kant

1724 - 1804

>> Zur Vita

 

 

 

 

 

 

 

„ Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“

„ Man kann also zwar richtig sagen: daß die Sinne nicht irren, aber nicht darum, weil sie jederzeit richtig urteilen, sondern weil sie gar nicht urteilen. “

„ Es ist niemals zu spät, vernünftig und weise zu werden; es ist aber jederzeit schwer, wenn die Einsicht spät kommt, sie in Gang zu bringen. “

 

„  So viel ist gewiß: wer einmal die Kritik [der reinen Vernunft] gekostet hat, den ekelt auf immer alles dogmatische Gewäsche, womit er vorher aus Not vorlieb nahm, weil seine Vernunft etwas bedurfte, und nichts Besseres zu ihrer Unterhaltung finden konnte. “

 

 


Benjamin Franklin

1706 - 1790

>> Zur Vita

 

 

 

 

 

 

 

„ Es gab nie einen guten Krieg oder einen schlechten Frieden“

„ Wer wesentliche Freiheit aufgeben kann, um eine geringfügige bloß jeweilige Sicherheit zu bewirken, verdient weder Freiheit, noch Sicherheit.“

 

„ Ist die Zeit das Kostbarste unter allem, so ist Zeitverschwendung die allergrößte Verschwendung.“

 

„ Wenn wir die Hälfte unserer Wünsche erfüllen, verdoppeln wir unsere Sorgen.“


Gottfried Wilhelm Leibniz

1646 - 1716

>> Zur Vita

 

 

 

„Wer Wahrheit sucht, der darf nicht die Stimmen zählen.“

„Wer seine Schüler das ABC gelehrt, hat eine größere Tat vollbracht als der Feldherr, der eine Schlacht geschlagen hat.“

„Beim Erwachen hatte ich schon so viele Einfälle, dass der Tag nicht ausreichte, um sie niederzuschreiben.“

„Klarheit in den Worten, Brauchbarkeit in den Sachen.“


Sir Isaac Newton

1643 - 1727

>> Zur Vita

 

 

 

 

 

 

 

„ Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken.“

„ Was wir wissen ist ein Tropfen was wir nicht wissen - ein Ozean.“

 

„ Denn wer schwimmen will muss zu den Flüssen gehen.“

 

„ In der Wissenschaft gleichen wir alle nur den Kindern die am Rande des Wissens hie und da einen Kiesel aufheben während sich der weite Ozean des Unbekannten vor unseren Augen erstreckt. “


Galileo Galilei

1564 - 1642

>> Zur Vita

 

 

 

„ Wer die Geometrie begreift, vermag in dieser Welt alles zu verstehen. “

„Das Buch der Natur ist mit mathematischen Symbolen geschrieben.“

„ Die Neugier steht immer an erster Stelle des Problems, das gelöst werden will. “

„ Die Natur ist unerbittlich und unveränderlich, und es ist ihr gleichgültig, ob die verborgenen Gründe und Arten ihres Handelns dem Menschen verständlich sind oder nicht.“

„Zwei Wahrheiten können sich nie widersprechen.“


Leonardo Da Vinci

1452 - 1519

>> Zur Vita

 

 

 

 

 

 

 

„ Wer nicht kann, was er will, muss das wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht.“

„ Jede kleine Ehrlichkeit ist besser als eine große Lüge. “

 

„ Die Ungleichheit ist die Ursache aller örtlichen Bewegungen.“

 

„  Wer das Leben nicht schätzt, der verdient es nicht “


Aristoteles

384 v. Chr. - 322 v. Chr.

>> Zur Vita

 

 

 

„ Kluge Leute lernen auch von ihren Feinden.“

„Immer sind es die Schwächeren, die nach Recht und Gleichheit suchen, die Stärkeren aber kümmern sich nicht darum.“

„Habgier bedeutet, dass ein Mensch nach etwas trachtet, das er nicht besitzt. Neid hingegen bedeutet, dass er sich über das ärgert, was ein anderer besitzt.“

„Denken und Empfinden sind von Natur aus verschieden.“


Konfuzius

551 v. Chr. - 479 v. Chr.

>> Zur Vita

 

 

 

 

 

 

 

„ Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben.“

„ Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen Zweiten.“

 

„ Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.“

 

„ Was du mir sagst, das vergesse ich. Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich. Was du mich tun lässt, das verstehe ich.“